bürgerlich: Lutfi Laham; geboren 15. Dezember 1933 in Daraya, Syrien ist als



Patriarch von Antiochien und dem Ganzen Orient, von Alexandrien
und von Jerusalem

das Oberhaupt der mit der römisch-katholischen Kirche unierten melkitischen griechisch-katholischen Kirche und höchster katholischer Würdenträger im Nahen und Mittleren Osten.

Gregor wurde unter dem Namen Lutfi Laham geboren. Er gehört dem Orden der Basilianer an. Er machte sein Bakkalaureat in Libanon, bevor er nach Rom ging. Er wurde 1956 zum Priester geweiht. 1961 doktorierte er in Orientalischer Theologie am Päpstlichen Orientalischen Institut in Rom. Er wurde 1981 zum Bischof geweiht und wirkte als Patriarchalvikar in Jerusalem. 2000 wurde er zum melkitisch-katholischen Patriarchen von Antiochia gewählt und nahm Gregorios III. als seinen Amtsnamen an. Die Melkiten, die Königstreuen der Herrscher von Byzanz, sehen sich als die Urkirche des Heiligen Landes und als die direkten spirituellen Nachkommen und Erben der ersten Christengemeinden von Jerusalem und Galiläa.

Traditionsgemäß ist der Patriarch von Antiochia auch der Geistliche Protektor des über 900 Jahre alten Militärischen und Hospitalischen Orden des Heiligen Lazarus von Jerusalem.

Gregor III. spricht Arabisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Griechisch, Italienisch und Lateinisch