Die FÖDERATION der LAZARUS Jurisdiktionen in Deutschland

 
 


 

Liebe Leserin, lieber Leser dieser Webseite,
nach langer Zeit, in welcher der LAZARUS ORDEN international unterschiedliche Weg ging und in mehreren Obödienzen auftrat, ist es im Jahre 2008 im SEPTEMBER in Manchester gelungen, die ehemals spanische und die ehemals französische Obödienz mit der selbstständigen „Norwich – Gruppe“ zu vereinigen.

Zum gemeinsamen neuen 49. Großmeister wurde S.E. Don Carlos, der am 28. August 2017 in Madrid verstorben ist, gewählt.

Ab dem 5. Mai 2018 führt als

50. Großmeister
S.E. Francisco de Borbon, Graf von Hardenberg

den Orden.

 

Die nationalen Jurisdiktion – so auch in Deutschland – haben sich dort wo es Jurisdiktionen der ehemals spanischen und der französischen Obödienzen gab zwischenzeitlich vereinigt.

Seit dem 1. Januar 2012 gibt es nach der Vereinigung der Großballei Deutschland mit dem Großpriorat Deutschland - gemäß der festlegung des Großmeisters - als einzige legitime nationale Jurisdiktion im Geltungsbereich des Grundgesetztes der BR Deutschland die vereinigte Großballei Deutschland.

Daneben gibt es auf dem Territorium der Bundesrepublik
drei weitere legitime Ordensjurisdiktion
:

* Die Erbkommende Wallendorf , direkt und mittelbar dem Großmeister unterstellt, mit
   Sitz in Friesenheim bei Mainz.

* Seit Juni 2015 die Erbkommende Rurich, direkt und mittelbar dem Großmeister
    unterstellt, mit Sitz auf Schloß Rurich in Hückelhoven.

* Das Humanitäre Großpriorat in EUROPA mit Sitz in Hürth bei Köln.

Bereits im Januar 2009 haben diese Jurisdiktionen gemeinsam beschlossen in Deutschland die

LAZARUS FÖDERATION in DEUTSCHLAND

zu bilden, damit der Orden auch in Deutschland mit einer Sprache spricht.

 

Atavis et armis